Digitalisierung ist Neuland

Für die meisten Menschen sind viele Begriffe der Digitalisierung Neuland. Ein Großteil der Bevölkerung weiß zwar, was eine Webseite oder ein soziales Netzwerk ist, aber viele andere digitale Schlagwörter können die Deutschen nicht erklären, wie der D21-Digital-Index 2015 verdeutlicht. Während noch fast jeder Zweite etwas mit dem Begriff Cloud anfangen kann, sind Begriffe wie Internet der Dinge, Shared Economy oder Big Data für den Großteil der Bevölkerung Neuland.

Generell fällt auf, dass englische Begriffe tendenziell weniger bekannt sind als deutsche. Dies zeigt sich an verschiedenen Beispielen: Während der Unterschied zwischen Internetseite (78 Prozent der Deutschen kennen den Begriff und können diesen erklären) und Homepage (74 Prozent) noch sehr gering ausfällt, sieht es bei den Begriffen Soziale Netzwerke (72 Prozent) und Social Media (43 Prozent) schon etwas anders aus. Begriffe wie Apps (72 Prozent, plus drei Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr), Cloud (47 Prozent, plus vier Prozentpunkte) und LTE (39 Prozent, plus neun Prozentpunkte) haben deutlich an Bekanntheit gewonnen. Begriffe wie Share Economy, Big Data, Industrie 4.0 und Internet der Dinge sind nur einem kleinen Teil der Bevölkerung geläufig (zwischen acht und elf Prozent).

 

Anhand der nachfolgenden Infografik von Statista wird deutlich, dass die digitale Kompetenz der Deutschen und ihr Wissen zu digitalen Themen definitiv noch ausbaufähig sind.

Mehr Statistiken finden Sie bei Statista