Der erfolgreiche Corporate Blog

“Content is King.” Mittlerweile kennen wir den Spruch alle. Und es stimmt. Nach diesem Motto handeln mittlerweile fast alle erfolgreichen Unternehmen und nutzen so alle Möglichkeiten der sozialen Netzwerke, um Kontakt mit den Kunden aufzubauen und wertvollen Content zu verbreiten.

Corporate Blogs allerdings sind noch eher selten. Gleichzeitig rücken sie jedoch neben der Unternehmensseite und der Social Media Präsenz immer mehr in den Mittelpunkt der Online-Kommunikation. Corporate Blogs ermöglichen es, umfangreichen Content zu publizieren, der in den sozialen Netzwerken nur bedingt veröffentlicht werden kann.

Nicht ohne Grund, sind Corporate Blogs bis heute noch eher die Ausnahme als die Regel. Es erfordert nämlich Zeit und Mühe, einen guten Blog zu führen. Wir haben hier einmal die wichtigsten Fakten für einen guten Corporate Blog zusammengefasst.

Warum sollte mein Unternehmen einen Corporate Blog haben?

Wenn Sie bereits in den sozialen Netzwerken unterwegs sind und eine umfangreiche Webseite betreiben, können Sie ganz leicht einen Blog hinzufügen.

Dieser bietet einige Vorteile:

  • externe und interne Kommunikation
  • Mitarbeiter lesen den Blog laut Studien regelmäßig
  • große Freiheit in der Gestaltung
  • authentischen Blick hinter die Kulissen Ihres Unternehmens
  • Zielgruppe erhält die Möglichkeit der Kommunikation
  • ein gut geführter Blog kann wesentlicher Bestandteil für das Ranking von Suchmaschinen sein

Wecken Sie das Interesse Ihrer Leser

Umfragen zufolge erwecken Sie das Interesse Ihrer Leser mit relevanten und authentischen Inhalten. Werbetexten und Marketing-Inhalte sollten in ihrem Blog nicht zu finden sein.

Konzentrieren Sie sich vor allem auf:

  • echte Geschichten aus dem Alltag des Unternehmens
  • Hintergrundwissen und Erfahrungsberichten von Mitarbeitern aller Abteilungen ohne Rücksicht auf ihre Position

Keine Werbetexte zu verwenden, heißt nicht, die Interessen des Unternehmens zu vernachlässigen. Der Inhalt und die Gestaltung folgen noch immer den Zielen des Unternehmens und werden in die alltägliche Kommunikation des Unternehmens aufgenommen, um die Einheitlichkeit und den Wiedererkennungswert zu bewahren.

Wie sollten Sie sich auf den Blog vorbereiten?

Zwei Punkte sind für einen erfolgreichen Corporate Blog besonders wichtig: Nämlich ein gutes Konzept und Zeit. Sie sollten also von Anfang an genau wissen, wofür Ihr Blog steht und Ihre Zielgruppe genau definieren. Bilden Sie am besten eine Redaktion und beachten

Sie die folgenden Fragen:

  • Wer bearbeitet welches Thema?
  • Wann wird gepostet?
  • Wer liest Korrektur?
  • Wer bestimmt und aktualisiert den Redaktionsplan?
  • Wer bestimmt den Inhalt?

Neben den geplanten Artikeln sollte das Redaktionsteam immer flexibel genug sein, um spontane Entwicklungen und Geschehnisse passend einbauen zu können oder den Redaktionsplan spontan umstellen zu können. Der Blog sollte zu seiner Veröffentlichung bereits einen Umfang von 5-10 Artikeln beinhalten, um den ersten Besuchern direkt eine interessante Plattform zu bieten. Statistiken zufolge werden Dienstags die meisten Beiträge veröffentlicht und am Wochenende wenige neue Artikel online gestellt.

Wie gestalte ich einen guten Artikel für meinen Blog?

Die Gestaltung ist fast genauso von Bedeutung wie der Inhalt. Hierbei ist ein wichtiger Punkt: halten Sie Ihre Artikel lieber zu kurz, als zu lang. Grundsätzlich ist es für die Leser angenehm, alle relevanten Informationen einfach und schnell verpackt zu erfahren, als scrollen zu müssen. Außerdem ist bewiesen, dass die Aufmerksamkeit bei digitalen Medien deutliche geringer ist als bei Printmedien. Zur Einleitung geben Sie den Lesern einen kurzen Teaser um Interesse zu wecken.

Wichtig außerdem:

Nutzen Sie Zwischenüberschriften und Absätze, denn lange zusammenhängende Texte sind für den Leser in der Regel abschreckend. Fotos und Videos sind dagegen interessant und wirken auflockernd. Außerdem können Keywordplanner Ihnen dabei helfen, aus SEO-Sicht das Beste aus Ihren Artikeln rauszuholen. Nutzen Sie Ihren Blog zudem zur Aufforderung zu Interaktionen und Ihre anderen Plattformen, wie zum Beispiel Facebook oder Twitter, um auf Ihre Beiträge aufmerksam zu machen.

Fazit

Ein erfolgreicher Corporate Blog erfordert Geduld, Mühe und Zeit. Erwarten Sie also nicht sofort den Riesenerfolg. Mit der Zeit werden Sie jedoch ein Gefühl für das Schreiben der Blogbeiträge bekommen und die Arbeit wird Ihnen erleichtert. Stecken Sie zudem viel Zeit in Recherche und Themenfindung. Monitoring Tools können Ihnen außerdem dabei helfen herauszufinden, welche Inhalte, Themen und Bilder bei den Lesern am Besten ankommen. Nehmen Sie Rückmeldungen der Leser außerdem immer als Inspiration und Ansporn. Ein guter Corporate Blog bietet Ihren Lesern einen wichtigen Mehrwert und gibt Ihnen die Möglichkeit guten Content zu verarbeiten. Unterschätzen Sie dabei nicht die Wirkung auf das Ranking der Suchmaschinen und nutzen Sie vor allem die SEO-Möglichkeiten, die Ihnen Ihr Blog bietet.