„Ich durfte Neuland erleben!“

Mein Praxissemester bei Neuland-Medien hat mir viele verschiedene und gewinnbringende Erfahrungen eingebracht. Als Computervisualist arbeitet man nicht unbedingt in einem typischen Beruf und hat auch keine klassische Berufsbezeichnung. Man arbeitet mehr als Schnittstelle und bringt Erfahrung und Wissen aus mehreren Bereichen zusammen.

Genau dies konnte ich bei Neuland-Medien machen. In meinem viermonatigen Praktikum, habe ich die Rolle des assistierenden Projektmanagers für den Bereich Augmented Reality (dt. Erweiterte Realität) eingenommen. In dieser Position fielen unterschiedliche Aufgaben an: Von der Konzeption und Organisation von Projekten, über die Recherche von Inhalten, der Erarbeitung von Ideen und Umsetzungsweisen, bis hin zum regen Kundenkontakt, war alles mit dabei. Als primäre Anlaufstelle für Augmented Reality, musste ich stets im Bilde über die aktuelle Situation sein und immer wissen, wo gerade welches Projekt an welcher Stelle bearbeitet wird und wie der aktuelle Status ist. Obwohl ich eine andere Situation im Studium gewohnt war, hat mir diese Rolle des Projektmanagers sehr gut gefallen.

Es gefiel mir außerdem sehr gut, wie ich das Wissen aus meiner bisherigen zweijährigen Studienzeit einbringen konnte. Auch von Seiten des Studiums aus, war das Ziel stets die Verzahnung der einzelnen Aufgabenbereiche eines Computervisualisten und Designers. Ich konnte gut zwischen der Programmierung und der Gestaltung, sowie begleitend mit dem Projektmanagement arbeiten, was zum großen Teil der Verdienst des einen Grundgedanken war, die Verzahnung und Synergie von Arbeitsbereichen, die sich gegenseitig unterstützen.

Als Fazit zum Praxissemester bei Neuland-Medien kann ich sagen, dass Praxis und Theorie niemals dasselbe sind. Man lernt nur dann etwas, wenn man sein Wissen auch in der Praxis einsetzt. Ich hätte im Vorhinein behaupten können, dass ich alles was Augmented Reality anbelangt kann. Jedoch zeigt sich erst durch die Umsetzung, ob ich alles auch wirklich verstehe und ob ich die passenden Werkzeuge situationsgerecht und sinnvoll einsetzen kann.

Für all diese Erfahrungen und Erkenntnisse aus meiner Zeit bei Neuland-Medien möchte ich mich bedanken. Nicht nur im fachlichen, sondern auch im zwischenmenschlichen Bereich, herrscht hier höchste Professionalität. Man wird herzlich im Team aufgenommen und vollständig integriert. Die Arbeitsatmosphäre ist sehr menschlich und bei Fragen, wird man immer tatkräftig unterstützt. Auch die Gestaltung der Arbeitszeiten, sowie der Arbeitsaufteilung, kam mir sehr entgegen und half mir, die Projekte bestmöglich zu managen.

Das Praktikum bei Neuland-Medien war somit ein voller Erfolg!