Eye Tracking

Als Eye Tracking (dt. Blickbewegungsmessung) bezeichnet man eine Methode, mit welcher der Blickverlauf einer Person sichtbar gemacht werden kann. Dabei wir aufgezeigt, welche Objekte eine Person zu einem bestimmten Zeitpunkt wie und wie lange betrachtet sowie die Reihenfolge in der der Blick von einem Ort zum anderen wechselt. Die Analyse des Blickverhaltens hilft die Usability (dt. Nutzerfreundlichkeit) eines Systems, z. B. einer Webseite, zu verbessern.

Anwendungsgebiete des Eyetrackings:

  • Im Produktdesign, der Wahrnehmungs-, Kognitions- und Werbepsychologie sowie zur Effizienz- und Lernkontrolle.
  • Als Nutzerinterface zur Steuerung von Geräten.
  • In der Neurowissenschaft, der kognitiven bzw. klinischen Linguistik, der Leseforschung und zur Diagnose von bestimmten Erkrankungen.
zurück