Online-Marketing

Die Möglichkeiten des Online Marketings sind sehr weitreichend und doch nicht immer einfach anzuwenden. Daher sollten wir zunächst ein Blick auf die Grundlagen werfen und klären, was man überhaupt unter Online-Marketing versteht.

Was ist Online-Marketing?

Der Begriff Online-Marketing (auch Internetmarketing oder Web-Marketing) umfasst alle Vermarktungs- und Werbemaßnahmen im Internet, die darauf abzielen, Nutzer auf die eigene Webseite zu lenken, wo dann ein Geschäft vorbereitet oder abgeschlossen werden kann.

Online-Marketing-Formen:

Zur gezielten Ansprache potentieller Kunden im Internet bietet das Online-Marketing verschiedene Ansätze, die nicht zwingend allein durchgeführt werden müssen. Immer häufiger ergänzen sich die einzelnen Teilbereiche. So haben Sie als Unternehmer unterschiedliche Möglichkeiten, Besucher auf Ihre Webseite aufmerksam zu machen und Ihr Geschäft voranzutreiben.

  • Suchmaschinenmarketing (Search Engine Marketing, SEM)
  • Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO)
  • Suchmaschinenwerbung (Search Engine Advertising, SEA)
  • E-Mail-Marketing
  • Banner-Werbung
  • Affiliate-Marketing (Empfehlungsmarketing)
  • Content-Marketing
  • Social-Media-Marketing
  • Mobile-Marketing

Vorteile von Online-Marketing:

Während konventionelle Marketing-Maßnahmen wie Print- oder Plakatwerbung ein enormes Budget verschlingen, ohne die Möglichkeit, den Erfolg wirklich zu messen, bietet das Online-Marketing folgende Vorteile:

  • Ohne Streuverluste werben
  • Werbeerfolge sind messbar
  • Oft kostengünstiger als klassisches Marketing

Nachteile von Online-Marketing:

Wenn auch die Vorteile des Online-Marketings überwiegen, gibt es dennoch ein paar Nachteile und Risiken, die Unternehmen beachten sollten:

  • Einsatz von Werbeblockern
  • Klassischer Vertriebsweg versus Internet
  • Es ist nicht jede Person über Online-Medien erreichbar

Ähnliche Einträge

zurück