Mein Schülerpraktikum bei Neuland-Medien

Knapp drei Wochen habe ich mein Schülerpraktikum bei Neuland-Medien absolviert. Um meine Zukunft besser planen zu können und natürlich um einen Einblick in das Berufsleben zu bekommen. Ich hatte viel Spaß und konnte in jede Abteilung einmal reinschnuppern. Die meiste Zeit verbrachte ich im Textbereich. Meine Aufgaben waren ganz unterschiedlich aber „Social-Media“ war das Hauptthema. Ich habe verschiedene Blog- und Facebook-Beiträge geschrieben und gemeinsam mit Maskottchen Lucky den Kölner Dom erkundet.

Roman von Rebecca KobuschSeitdem ich reden kann, erzähle ich gerne Geschichten. Und seitdem ich schreiben kann, schreibe ich sie gerne auf. So habe ich auch im Laufe des letzten Jahres mein erstes Buch verfasst. Gemeinsam mit dem Neuland-Medien-Team konnte ich ein richtiges Buch entwickeln. So habe ich in Zusammenarbeit mit der Grafik ein Cover entwickelt und immer wieder zwischendurch Korrektur gelesen. Ein Buch ist tatsächlich aufwendiger als man denkt.  An dieser Stelle muss ich mich bei allen bedanken, die mich unterstützt haben. Es war eine super Erfahrung und hat mich um einiges belehrt.

Da ich eine Praktikumsmappe für die Schule führen muss, musste ich mir vorher einmal Gedanken machen was ich erwarte. Ich muss sagen, meine Erwartungen sahen komplett anders aus. Zum Beispiel hatte ich ein viel strengeres Miteinander erwartet. Stattdessen wurde ich mit einem familiären Umgang empfangen, was das Betriebsklima eindeutig positiv beeinflusst. Ich habe auch erwartet dass auf mich eventuell viel Stress zukommen könnte. Ich hatte mir das Berufsleben anstrengender vorgestellt. Ich glaube aber, dass das ganze mehr Gewöhnungssache ist.

Ich denke dass ich mich dank dem Praktikum jetzt besser orientieren kann was meine Zukunft betrifft und mich künftig genauer mit einem Beruf im Textbereich beschäftigen. Trotzdem habe ich vor, noch ein längeres Praktikum im Bereich Informatik/Programmierung zu machen. Vor längerer Zeit habe ich auch überlegt, mir den Beruf der Mediengestalterin im Bereich Digital und Print genauer anzuschauen. Bei Neuland-Medien hatte ich jetzt eine Woche Zeit um mir ein Bild von diesem Beruf zu machen. Ich zeichne und designe gerne, aber ich denke nicht dass ich mir vorstellen kann dass mein ganzes Leben zu machen. Trotzdem war es gut, einmal diese Erfahrung machen zu können um zu sehen ob es mir gefallen würde oder nicht.

Das Praktikum hat mir sehr viel Spaß gemacht. Die Tage sind zwar länger und auch ein kleines bisschen anstrengender als Schule, aber es hat mir dennoch viel gebracht. Ich freue mich auf mein weiteres Berufsleben und hoffe, dass ich durch meine Erfahrungen nun einen passenden Beruf für mich finde.

Vielen lieben Dank noch einmal an das ganze Neuland-Medien-Team. Ihr seid eine kleine, nette Familie und ich finde eure Zusammenarbeit im Team super! Ich wünsche euch noch viel Erfolg für die Zukunft und kann ein Praktikum bei Neuland-Medien nur empfehlen.