Praktikum bei Neuland-Medien: Cedric zieht Bilanz

Drei Wochen bei Neuland-Medien vergehen fast wie im Flug und sind bei weitem viel zu kurz um alles kennen zu lernen, das ist das Erste, was ich aus der wie gesagt zu kurzen Zeit mitnehme, aber auch das nette Team und die freundliche Arbeitsatmosphäre werden mir auf jeden Fall in Erinnerung bleiben. Bereits am ersten Tag wurde ich super nett empfangen und direkt in das Team eingebunden, so dass ich überhaupt nicht aufgeregt war. Während den drei tollen Wochen habe ich einen guten Einblick in alle Berufsfelder bekommen, die Neuland-Medien anbietet. Ich durfte von der Grafik, bis in die Programmierung jedem über die Schulter schauen und aktiv an Projekten mitarbeiten. Immer wenn ich Fragen hatte oder Anregungen benötigte wurde mir von allen unter die Arme gegriffen und geholfen.

Besonders hat mir die Ideenentwicklung für Videoclips oder Marketingstrategien und das Kundenforum gefallen, bei dem der direkte Kontakt zu Kunden und Partnern eindeutig im Vordergrund stand. Am Tag davor konnte ich mithelfen alles vorzubereiten und aufzubauen. Auch direkt am Tag des Kundenforums hatte ich die Möglichkeit mich aktiv in das World-Café, eine neue Methode, die beim Kundenforum zum ersten Mal angewendet wurde, einzubringen und mitzudiskutieren. Insgesamt war das dreiwöchige Schulpraktikum der ideale Weg mich beruflich zu orientieren und neue Wege zu gehen. Gerade der lockere Umgang untereinander und die professionelle Handhabung mit Projekten und Aufträgen hat dazu verholfen, dass ich eigentlich sofort hier bleiben möchte. 😉