Social Media: Bananen-Selfies gegen Rassismus

Eine regelrechte Welle der Solidarität hat die Reaktion von Dani Alves auf einen rassistischen Angriff ausgelöst. In dem Spiel in Villarreal wurde der spanische Fußballprofi von der Tribüne aus mit einer Banane beworfen, als er eine Ecke ausführen wollte. Die Banane landete direkt vor dem für den FC Barcelona spielenden Kicker. Doch Alves blieb cool und reagierte auf überraschende Art und Weise. Anstatt sich über die offensichtlich rassistische Aktion aufzuregen, hebt Alves die Banane einfach auf, schält sie und biss ein Stück ab. Noch kauend schlägt er die Ecke für seinen Fußballklub.

Alves bekam für die Reaktion viel Lob aus aller Welt. Am Montag verbreitete sich das YouTube-Video wie ein Lauffeuer im Netz. Egal ob bei Facebook oder bei Twitter – überall freuten sich die Nutzer über Alves überraschende und humorvolle Reaktion.

YouTube-Video: Dani Alves eat a banana thrown from the stands 2014 (HD)

Unter den Hashtags #weareallmonkeys und #saynotoracism trudeln bei Twitter und Facebook immer mehr Selfies, also Selbstporträts, im „Alves-Style“ ein. Diese Selfies sollen ein Zeichen gegen den Rassismus setzen!

Hier ein paar Beispiele:

Screenshot Facebook

Robert Lewandowski auf seiner Facebook Seite.

Screenshot Twitter

Der belgische Nationalspieler Dries Mertens auf Twitter.

Screenshot Twitter

Der argentinische Fußballspieler Sergio Aguero mit der brasilianischen Weltfußballerin Marta auf Twitter.