Erklärfilme erhöhen Sichtbarkeit im Google-Ranking

Das Marketing geht immer neue Wege, um Kunden zu erreichen. Klassische Kommunikationsmedien fahren immer noch auf der rechten Autobahnspur – während neue visuelle Formate, wie Erklärfilme, auf der Überholspur sind. Die Visualisierung gibt dem Marketing neue Anreize, sie erleichtert die schnelle und vereinfachte Aufnahme von Informationen. Erfolgreich eingesetzt, steigern Videos im Marketing die Conversion Rate, erhöhen die Effizienz und verbessern die Position im Google-Ranking.

Voll im Trend liegen somit Erklärfilme bzw. Erklärvideos. Sie sind kurzweilig, unterhaltsam und kreativ – dabei informativ und prägnant. Komplexe Sachverhalte werden kinderleicht dargestellt, Informationen auf eine überschaubare Menge komprimiert. Gleichzeitig werden Emotionen geweckt, wodurch die Botschaft länger im Gedächtnis bleibt.

90 Sekunden voller Infos und Kreativität

Erklärfilme sind im Schnitt nur 90 Sekunden lang. Daher sollte man sich auf die Key Facts beschränken. Und Erklärfilme haben ihr eigenes Storyboard. Meist steckt dahinter eine unterhaltsame Story im Zeichentrickformat. Häufig wir zunächst ein Kundenproblem benannt, für die das beworbene Produkt dann die optimale Lösung aufweist. Die Charaktere des Erklärfilms werden oft entsprechend der Zielgruppe ausgewählt. So verhelfen sie dem Zuschauer eine persönliche Verbindung aufzubauen.

Die Vorteile von Erklärfilmen im Online-Marketing

 

  • Gesteigerte Conversion Rate
    Erklärvideos steigern im Idealfall die Besucherzahlen und die Verweildauer auf der Internetseite. Studien belegen, dass das Kaufverhalten auf über 60 Prozent steigt, wenn zuvor ein Produktvideo angesehen wurde.

 

  • Erhöhte Effizienz
    Das Einsetzen von Erklärfilme oder Videos steigert die Effizienz von Online Marketing-Maßnahmen. Videos erregen mehr Aufmerksamkeit – ist es dann noch inhaltlich ansprechend, wird der Inhalt noch häufig geteilt.

 

  • Besseres Google Ranking
    Die erhöhte Verweildauer und das vermehrte Teilen des Videos über Social-Media-Kanäle sorgt für mehr Traffic auf der Webseite. Das Zusammenspiel führt letztendlich zu einem besseren Google Ranking.

 

Was ist für mehr Sichtbarkeit zu beachten?

 

  • Einsatzgebiete definieren
    Ganz gleich ob Content Marketing, Social Media oder Landingpage – Erklärfilme sollten immer an den individuellen und spezifischen Einsatzzweck angepasst sein.

 

  • Titel und Metainformationen
    Ein ausdrucksstarker Titel und detaillierte Metainformationen sind entscheidend für SEO. Die Verwendung relevante Suchbegriffe hilft Google den Inhalt zu verstehen und die Themenrelevanz zu bewerten.

 

  • Reichweite erhöhen
    Video-Plattformen erhöhen die Reichweite von Erklärfilmen. Guter Content, der Likes und Shares hervorruft, hilft wiederum der Sichtbarkeit deines Videos.

 

  • Video-Platzierung auf deiner Seite
    Aufgrund der durchschnittlich sehr kurzen Aufmerksamkeitsspanne und Aufenthaltsdauer auf der Webseite, sollte der Erklärfilm möglichst sehr gut sichtbar platziert werden.

 

  • Analyse
    Die Analyse macht den Erfolg des Erklärfilmes messbar. Hier gilt: Ausprobieren, messen, nachbessern.

 

Weitere Informationen zu Erklärfilmen gibt’s hier.